Heute
2010
Januar Raphael Wiegand wird alleiniger Leiter des Kleinen Spiels.
2011
31.03. Die vom Münchner Stadtmuseum erworbenen Figuren und Kulissen aus „A Trumpet for Nap“ werden in der dortigen Puppentheatersammlung präsentiert.
2013
08.06. Die „Bühne am J1“ veranstaltet eine Lesung von Patrick Roths „Nachtmeerfahrten“ im Kleinen Spiel.
29.11. Das Kleine Spiel gastiert mit „Der Gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht anlässlich des „Festival of Independents“ im Haus der Kunst München.
8.12. Ernst Hofmeister verstirbt im Alter von 91 Jahren.
2014
27.11. „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens hat Premiere. Maßgebliche Gestalter u. a.: Steve Cosaert (Figuren), Thomas Schwendemann (Bild, Dramaturgie), Armin Wolf (Dramaturgie), Raphael Wiegand (Technik).
2015
Februar Armin Wolf wird Leiter des Kleinen Spiels.
2016
Februar Raphael Wiegand wird erneut Leiter des Kleinen Spiels.
November Mit „Drollig, was?“ beschreitet das Kleine Spiel neue Wege: in der Koproduktion mit RegieAlsFaktor steht mit Giulia Fuchs erstmals eine Schauspielerin als Hauptfigur auf der Marionettenbühne. An der Inszenierung weiterhin beteiligt: Dominik Frank (Regie), Ayna Steigerwald (Dramaturgie), Thomas Schneider (Musik), Jess Huber, Raphael Wiegand (Marionetten), Martin Schülke, Franziska Krumpschmid (Sprecher). Es finden sieben Aufführungen im Wechsel mit dem am regulären Donnerstagstermin präsentierten „Macbeth“ (W. Shakespeare) statt.
Dezember Dickens‘ „Eine Weihnachtsgeschichte“ und die „Heilige Nacht“ (L. Thoma) werden parallel gespielt.
2017
07.02. Das Kleine Spiel wird 70 Jahre alt. Zum Festakt sind etwa 250 ehemalige „Kleine Spieler“ geladen.
27.04. Anlässlich des 70. Jubiläums findet die Premiere von „Zusammenstoß“ nach Kurt Schwitters statt. Maßgebliche Gestalter u. a.: Steve Cosaert (Figuren), Jess Huber (Buch, Bild), Ralf Tritschler (Ton), Armin Wolf (Dramaturgie), Raphael Wiegand (Buch, Bild, Dramaturgie, Licht).
1.6. Tankred Dorst verstirbt im Alter von 91 Jahren.
20.8. Wilhelm Killmayer verstirbt im Alter von 89 Jahren.
Herbst Da die Bühne des benachbarten „Theater… und so fort“ in der Kurfürstenstraße aufgrund eines schweren Wasserschadens unbespielbar ist, weicht die Lesebühne „Abgebrüht“ mit Martina Pahr und Christian Schmitz-Linnartz für vier Vorstellungen ins Kleine Spiel aus.
24.10. Der Schweizer Long Tall Jefferson und die Münchnerin Clea Charlotte gastieren im Kleinen Spiel.
  • Long Tall Jefferson (© Fwd: like waves)