Aus dem Programmzettel des Premierenstücks „Weh dem, der lügt!” :

„Wir wollen nicht den Grossen konkurieren. Wir wollen spielen um des Spieles willen und wollen nur ein wenig an den Saiten rühren, die uns im kleinen Spiel ein größeres enthüllen. Wir wollen lernen, drum ein kleines Stück. Wir sind noch jung, sind keine Podiumslöwen. Wir sind zum Teil gar nicht einmal vom Fach.“

Gegründet wurde das KLEINE SPIEL am 7. Februar 1947 in einer Atelierwohnung in München-Schwabing – zwei Dinge haben sich seitdem nicht verändert: noch immer sind die Puppenspieler, Figurenbauer und Sprecher ehrenamtliche Theatermacher. Und die Vorstellungen kosten keinen Eintritt – wir bitten jedoch um eine Spende für den Spielbetrieb, wenn Ihnen die Aufführung gefallen hat!

Aufführungen im KLEINEN SPIEL sind meist donnerstags um 20.00 Uhr; im Normalfall spielen wir nicht in den (bayerischen) Weihnachts-, Oster-, Pfingst- und Sommerferien.


Fragen?

Tatsächlich können wir den Spielbetrieb vollständig aus Zuschauerspenden finanzieren. Wir erhalten derzeit keine öffentlichen Fördergelder.
Da kein Eintritt verlangt wird, es also auch keine Eintrittskarten gibt, können wir auch keine Reservierungen annehmen. Wir bitten dafür um Verständnis.
Das KLEINE SPIEL wendet sich in erster Linie an ein erwachsenes Publikum. Lassen Sie Ihre Kleinen also lieber beim Babysitter.
Neue "Kleine Spieler" sind herzlich willkommen. Wer über Fingerspitzengefühl und Sinn für (Figuren-)Theater verfügt, idealer-, aber nicht notwendigerweise schon ein bisschen erfahren auf diesem Gebiet ist, genügend Freizeit hat, teamfähig ist, sich auch mal Nächte um die Ohren schlagen darf und seinen Terminkalender auf unseren Spielplan abstimmen kann, melde sich nach einer Vorstellung in unserer Werkstatt hinter der Bühne oder per Mail an ----------------------------------------
Private Sondervorstellungen sind prinzipiell möglich. Wenn Sie Interesse haben, können Sie unter -------------- Konditionen und Preise erfragen. Im Normalfall können wir allerdings, aufgrund der beengten Platzverhältnisse, nur das/die Stücke des donnerstäglichen Programms anbieten.
Auch Gastspiele außerhalb unseres Kellers sind möglich, wenn auch mit höherem organisatorischem Aufwand verbunden.
Nein – dafür reichen unsere finanziellen Mittel nicht aus. Alle Mitspieler des KLEINEN SPIELS sind ausnahmslos ehrenamtlich tätig.
Jaein, das ist abhängig von aktuell anstehenden Projekten. Bitte einfach nachfragen – wir bitten um Verständnis, dass Praktika nicht immer möglich sind.
Derzeit haben wir kein Workshop-Programm, stehen aber gerne für Auskünfte und Hilfestellungen bereit!
Das hängt stark von der Art der Veranstaltung, die Sie planen, ab. Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail oder persönlich.
Logo Verband Bayerischer Amateurtheater    Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater (VBAT)