Macbeth
(Kleines Gastspiel Im Münchener Stadtmuseum)

Macbeth
(Kleines Gastspiel Im Münchener Stadtmuseum)

Nach zweimaliger Absage folgt leider die dritte Absage! Wir werden Sie über Nachholtermine informieren…
können wir im Juli 2021 voraussichtlich endlich unser ursprünglich für November 2020 geplantes Gastspiel im Münchener Stadtmuseum nachholen. Am Samstag, den 17. Juli wird das KLEINE SPIEL zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder eine Bühne betreten: Gezeigt wird Macbeth von William Shakespeare im Innenhof des Stadtmuseums. Informationen zu bereits gekauften Eintrittskarten für die abgesagten Vorstellungen gibt es auf der Website der Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels München.

Macbeth
Sa., 17. Juli 2021, 20:30 Uhr

Eintritt: 10 Euro

Karten ausschließlich über MünchenTicket! Aufgrund der geltenden Hygienebestimmungen ist nur eine begrenzte Zuschauerzahl zur Aufführung zugelassen.

Die Aufführung der Parodie “Söder — Aufstieg und Fall eines Helden” ist aufgrund der zwischenzeitlichen Entwicklungen in der Bundespolitik endgültig abgesagt. Sie können das Stück als reine Audio-Aufnahme hier anhören.

Achtung: Die Vorführungen finden statt im Innenhof des Münchner Stadtmuseums, St.-Jakobs-Platz 1 (Nähe Marienplatz).

Bühnenbild "Macbeth" (2009)

Bühnenbild “Macbeth” (2009)

Macbeth
nach dem Drama von William Shakespeare

Feldherr Macbeth giert nach der Krone Schottlands – nicht ganz zu Unrecht, wie es scheint, prophezeien ihm doch drei Hexen, dass er König werden wird. Beim ersten Mord, mit dem er den regierenden König Duncan aus dem Weg schafft, hat Macbeth noch Skrupel, die ihm die ehrgeizige Lady Macbeth jedoch rasch ausredet. Die nächsten Morde fallen da schon leichter, und so gerät Macbeth immer tiefer in den Sog des Bösen, bis es schließlich nur noch einen tödlichen Ausweg gibt…

Wir bedanken uns bei der Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e.V. für die Unterstützung, ohne die diese Gastspiele nicht möglich wären!

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation erfassen werden beim Kartenkauf die Kontaktdaten aller Zuschauer zur gesundheitlichen Kontaktnachverfolgung erfasst. Die Daten werden vertraulich behandelt und nach 4 Wochen gelöscht. Bitte halten Sie sich an die aktuellen Hygieneregeln und folgen Sie den Anweisungen des Personals vor Ort. Sollten die Vorstellungen aufgrund neuer behördlicher Auflagen entgegen der derzeitigen Erwartungen nicht stattfinden können, werden wir uns um zeitnahe Ersatztermine bemühen. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung und Ihr Verständnis.